Datum Titel Autor
20.02.2010 Rahmenterminplan online Martina
17.01.2010 Neue Website online! admin

HĂĽttenwochenende 2016

Vom 30. September – 3. Oktober verbrachten wir unser Hüttenwochenende im Bühler Tal.

Angemeldet hatten sich 21 Mitglieder.

Um 15 Uhr war Treffpunkt  an der Trotte in Sulz.

Los ging die Fahrt nach Bühl, wo Wolfgang bereits auf uns wartete.

Nach Begutachtung der weiteren Fahrt zur Hütte, einigte man sich, dass die Auto`s nacheinander den Waldweg befahren, das Auto ausladen und entweder am ausgeschilderten Parkplatz oder auf eigene Gefahr am verbotenen Waldweg parken.

 Nachdem alles verstaut war, gab`s erstmal eine Stärkung in Form von Speckbrot mit Bier oder Sekt.

Für das Abendessen waren Spaghetti mit Bolognese- oder Cabonarasoße geplant. Das Küchenteam hatte das voll im Griff.

Nach dem Abwasch war Spieleabend angesagt. Der absolute Renner war das „Mensch ärgere dich nicht“ Spielbrett für 6 Personen. Erst nach 3 Std. gab es endlich einen Gewinner.

Müde fielen alle in die Betten.

Das schönste an einem  herrlichen Morgen ist das Frühstück, an dem wirklich nichts fehlte.

Da es an diesem Tag noch etwas bewölkt war, und der Wetterbericht regen brachte, unternahmen wir mit mehreren Auto`s eine Tour in das schöne Stätdchen Gernsbach.

Erstmal ging`s in ein Cafe. Da gab es sehr guten Tee mit dazugehörigem Tea Timer. Bei der Besitzerin erkundigte sich Manuela nach Sehenswürdigkeiten in der Stadt.  Sie erklärte uns, dass wir unbedingt den Katz`sche Garten besichtigen sollten.

Der Garten war wirklich eine Augenweide. Otto hatte 14 Tage zuvor im Fernsehen davon gehört u. gesehen, so dass er den Besitzer gleich erkannte. Dieser freute sich sehr darüber und erläuterte uns die vielen verschiedenen Palmen und Skulpturen.

 

Entlang der alten Stadtmauer ging es wieder zurück zu den Auto`s.

 

Danach fuhren manche weiter in das Gruselmuseum in Marxzell.

Gudrun und  Cili, die auf der Hütte blieben, verbrachten den  Tag damit unser Abendessen vorzubereiten.

Es gab  Schäufele, Kartoffelsalat, Nudel- und Gurkensalat satt.

Danach wurden wieder die Gesellschaftsspiele ausgepackt.

Nach dem Frühstück am Sonntag schnürten wir unsere Wanderschuhe.

Die Mehrheit wollte zur Burg Windeck, wo man sich nach der Besichtigung der Burg in den Boxen des Pferdestall`s stärken konnte.

Am Abend gab es Reste Essen. Die übrigen Kartoffeln wurden zu Bratkartoffeln verarbeitet und das restliche Schäufele angebraten. Dazu gab es die restlichen Salate und die Spaghetti mit den Soßen. Alle Schüsseln waren zum Schluss leer.

Man lobte das Küchenteam und den guten Einkauf von Gudrun.

Nach dem  Frühstück am Sonntag war wieder packen angesagt. Die Hütte wurde  gefegt und der Waschraum nass geputzt.

Es war für alle Beteiligten ein sehr schönes Wochenende. Die Hütte war sehr gut eingerichtet und im Gegensatz zu manch anderen Hütten sauber. Das einzige was noch fehlte ist eine Dusche, was jedoch auch mal ohne ging.

Thomas hatte eine Konstruktion mit Schlauch dabei. Wer wollte konnte im Freien duschen, oder wie Tatjana im Aufenthaltsraum (natürlich mit Kleidung).

Bis zum nächsten Mal!

weiter lesen ...

14.05.2017

Fahrradtour 2017
in


30.06.2017

Motorradtreffen im Sulzbachtal
in Sulzbachtal